Ansprechpartner & mehr
BOGEN-OBEN
Ebene 1

Neuigkeiten

Corona: Weitere Termine in zentraler Impfstation buchbar - Boosterimpfungen ab sofort bereits nach 5 Monaten möglich

(Stand 09.12.2021, 16.00 Uhr)
In der zentralen Impfstation des Landkreises Uelzen im ehemaligen Uelzener Netto-Markt sind ab sofort über das Terminvergabeportal des Landes Niedersachsen www.impfportal-niedersachsen.de oder telefonisch über die Rufnummer 0800 9988665 wieder Termine buchbar. Das gilt für Erst- und Zweitimpfungen sowie auch für Auffrischungsimpfungen (Boosterimpfungen). Die telefonische Buchungshotline ist von montags bis samstags jeweils in der Zeit von 8 bis 20 Uhr erreichbar (außer an Feiertagen). Impfungen erfolgen in der zentralen Impfstation ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung.

Ab sofort sind für den kommenden Samstag, 11. Dezember, Termine für eine Impfung mit der Vakzine von Moderna buchbar. Entsprechend einer Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) wird dieser Impfstoff jedoch ausschließlich impfwilligen Personen ab 31 Jahren verabreicht, ausgenommen Schwangere. 

Ab dem morgigen Freitag, 10. Dezember, 14:00 Uhr, können zudem Termine für die Zeit vom 14. bis einschließlich 20. Dezember gebucht werden. In diesem Zeitraum kommt neben der Vakzine von Moderna auch der Impfstoff von BioNTech zum Einsatz, so dass beginnend mit dem kommenden Dienstag, 14. Dezember, auch Termine an jüngere Menschen bis einschließlich 30 Jahre sowie an Schwangere vergeben werden können.

Sollte die zentrale Impfstation im Terminvergabeportal nicht ausgewählt werden können, bedeutet dies, dass vorübergehend keine freien Termine verfügbar sind. Impfwillige werden in diesem Fall um etwas Geduld gebeten. Sobald anhand der zugesagten Impfstofflieferungen weitere Termine geplant werden, erfolgt deren Buchungsfreigabe und Einstellung in das Terminvergabesystem.

Boosterimpfungen bereits nach 5 Monaten  

Vor dem Hintergrund neuer, heute bekannt gewordener Einschätzungen des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung teilt der Landkreis Uelzen mit, dass das Regelintervall für Auffrischungsimpfungen (Boosterung) für Personen ab 18 Jahren in der zentralen Impfstation ab sofort zunächst grundsätzlich auf fünf statt bislang sechs Monate nach der Grundimmunisierung verkürzt wird.

Eine ausnahmsweise Verkürzung auf unter fünf Monate bleibt der ärztlichen Entscheidung des Impfarztes im Einzelfall vorbehalten, eine Verkürzung des Regelintervalls zur Boosterung auf weniger als vier Wochen kommt jedoch keinesfalls in Betracht. Dabei orientiert sich der Landkreis an den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO). Insbesondere Personen mit Vorerkrankungen wird empfohlen, sich an ihre Fach- oder Hausarztpraxis zu wenden. Zugleich appelliert der Landkreis an die Solidarität der Menschen: Der Impfstoff ist zurzeit begrenzt. Deshalb sollte sich der 35 Jahre alte Gesunde, dessen Zweitimpfung 3 Monate zurückliegt, noch gedulden, solange ältere Menschen, deren Zweitimpfung sechs Monate oder länger zurückliegt, noch auf ihre Auffrischungsimpfung warten.

Der Landkreis wird die Entwicklung, insbesondere die Empfehlungen der STIKO vor dem Hintergrund der aufgetretenen Omikron-Variante, weiter beobachten und bewerten.

Weitere Informationen finden sich auf der Internetseite des Landkreises Uelzen unter www.landkreis-uelzen.de. Darüber hinaus steht das Bürgertelefon des Landkreises unter der Rufnummer 0581 82 3040 für Auskünfte und Informationen zur Verfügung.