Ansprechpartner & mehr
BOGEN-OBEN
Ebene 1

Neuigkeiten

Gemeinsam gegen den Krieg: Landkreis und Stadt Uelzen organisieren Mahnwache

(Pressemitteilung des LK Uelzen vom 28.02.2022)

„Wir sind fassungslos und besorgt angesichts der russischen Invasion in die Ukraine. Es herrscht Krieg in Europa – das war für die meisten von uns bisher unvorstellbar“, sagt Blume. „Mit der Mahnwache möchten wir den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit geben, gemeinsam dem ukrainischen Volk die Solidarität auszudrücken. Auch im Landkreis Uelzen leben Menschen mit ukrainischer Staatsangehörigkeit und ukrainischen Wurzeln. Ihnen wollen wir mit dieser Mahnwache zeigen, dass sie nicht allein sind.“

Dem schließt sich Jürgen Markwardt, Bürgermeister der Hansestadt Uelzen, an: „Die Bilder in den Nachrichten schockieren, machen wütend und traurig. Einigkeit und Zusammenhalt werden angesichts der russischen Aggression mehr denn je gebraucht.“

Zunächst wird Landrat Heiko Blume einige Worte an die Teilnehmenden richten, anschließend Jürgen Markwardt. Außerdem sollen Menschen mit ukrainischem Pass oder ukrainischen Wurzeln zu Wort kommen, um über die Situation in ihrer Heimat zu berichten. Die Mahnwache abschließen wird Propst Jörg Hagen.

Wer mag, kann anschließend Kerzen aufstellen oder Blumen vor dem Rathaus niederlegen. Aus Gründen des Infektionsschutzes gilt: Teilnehmende Personen ab 14 Jahre haben eine Atemschutzmaske mindestens des Schutzniveaus FFP2 oder eines gleichwertigen Schutzniveaus zu tragen, für Kinder ab sechs Jahre genügt eine medizinische beziehungsweise geeignete textile Maske. Außerdem gilt das Abstandsgebot von mindestens 1,5 Metern zu anderen Personen – Mitglieder eines Haushaltes können zusammenstehen.